Dreiflüsse-Trachtengau Passau e.V.
1. Gauvorstand Walter Söldner

Adresse:
Tresdorf 5a
94104 Tittling
Deutschland
Telefon:
+49 8504 4217
Fax:
+49 8504 920049
Mobil:
+49 160 98363747
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon:
http://www.dreifluessegau.de

 

Gauarchiv

Adresse:
Passauer Str. 42
94121 Salzweg
Deutschland
Kontakt

Gute Stimmung und voller Tanzboden beim Trachtenball

Mit vier großen Kreisen füllten die Burschen und Dirndl der Trachtenjugend die große Tanzfläche in der Niederbayernhalle beim Auftanz des Trachtenballes 2019. (Fotos: Hauzeneder) Mit vier großen Kreisen füllten die Burschen und Dirndl der Trachtenjugend die große Tanzfläche in der Niederbayernhalle beim Auftanz des Trachtenballes 2019. (Fotos: Hauzeneder)

Rund 450 Trachtler und Ballgäste starteten am Samstag mit dem Trachtenball in das neue Trachtlerjahr. Jung und Alt, Trachtler und Tanzbegeisterte aus dem Dreiflüsse-Trachtengau Passau und dem benachbarten Oberösterreich kamen in der Ruhstorfer Niederbayernhalle zusammen, um gemeinsam in die Tanzsaison 2019 zu starten.

Im Dreiflüsse-Trachtengau ist es Tradition, dass die Trachtenjugend zu Beginn des Trachtenballes die tanzfreie Zeit mit dem Auftanz beendet und damit das neue Tanzjahr der Trachtler einläutet. Seit dem Kathreintanz wurde im Dreiflüsse-Trachtengau nicht mehr getanzt. In vier großen Tanzkreisen eröffneten zuerst die Burschen und Dirndl der Trachtenjugend mit dem Rheinländer und direkt im Anschluss die Plattler mit dem Langschottisch den Tanzboden. „Alles Walzer“ rief Gauvorstand Walter Söldner den Trachtlern und Ballbesuchern im Anschluss zu und gab damit den Tanzboden für eine lange Ballnacht frei.

Die vielen Ballbesuchern waren aus dem gesamten Dreiflüsse-Trachtengau - von Buchberg im Bayerischen Wald oder aus Ering am Inn - nach Ruhstorfs gekommen waren. Darunter konnte der Gauvorstand auch den Protektor des Dreiflüsse-Trachtengaues, Landrat Franz Meyer, und Trachtenpfarrer Josef Tiefenböck, sowie Ruhstorfs Bürgermeister Andreas Jakob begrüßen.

In seinem kurzen Grußwort bedankte sich Landrat Franz Meyer bei allen für die Brauchtumsarbeit. Genauso wie Trachtenpfarrer Josef Tiefenböck wünschte er allen einen kurzweiligen Trachtenball. Dabei brachte der Trachtenpfarrer aber viele mit seinem Grußwort auch aufgrund der bevorstehenden langen Ballnacht zum Schmunzeln: „Ich wünsch‘ euch an schönen Ballabend und morgen an schönen Kirchgang. Amen!“

Bis in die frühen Morgenstunden spielten die Trachtenkapelle „D’Freudenseer“ und die Salzweger Tanzlmusi zum Tanz auf. Mit Volkstänzen, wie Niederboarischen Landler oder Sternpolka, aber auch mit vielen Polkas, Boarischen und Walzern, kamen alle auf ihre Kosten. Zu später Stunde durften auch wieder die Standardtänze beim Trachtenball nicht fehlen.

Aufgelockert wurde der Trachtenball durch die Goaßlschnalzer der „Grenzlandla“ Gögging und die Schuhplattler aus dem Dreiflüssegau, die den Wechsel zwischen den Freudenseern und der Salzweger Tanzlmusi verkürzten.aller

Letzte Änderung am Mittwoch, 08 Januar 2020 23:51