Dreiflüsse-Trachtengau Passau e.V.
1. Gauvorstand Walter Söldner

Adresse:
Tresdorf 5a
94104 Tittling
Deutschland
Telefon:
+49 8504 4217
Fax:
+49 8504 920049
Mobil:
+49 160 98363747
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon:
http://www.dreifluessegau.de

 

Gauarchiv

Adresse:
Passauer Str. 42
94121 Salzweg
Deutschland
Kontakt

Der Jugendkathreintanz beendet das Tanzjahr

Leonie (4) war die Jüngste beim Jugendkathreintanz und durfte auch mit ihrem Opa, Gauvorstand Walter Söldner, tanzen. (Fotos: Hauzeneder) Leonie (4) war die Jüngste beim Jugendkathreintanz und durfte auch mit ihrem Opa, Gauvorstand Walter Söldner, tanzen. (Fotos: Hauzeneder)

Jetzt bleibt der Tanzboden leer! Als die Burschen und Dirndl der Trachtenjugend beim Jugendkathreintanz des Dreiflüsse-Trachtengaues Passau das Schlusslied anstimmten, war das auch gleichzeitig der Schlusspunkt für das Tanzjahr 2019. Entsprechend der Tradition wird bei den Trachtlern in der kommenden Adventszeit nicht getanzt.

Der Erhalt von Traditionen ist eine der Aufgaben der Trachtler im Dreiflüsse-Trachtengau Passau. So haben Gaujugendleiter Robert Frank und Gauvortänzer Thomas Roßmeier zusammen mit dem Trachtenverein „Grenzlandla“ Gögging zum Abschluss zum Jugendkathreintanz, dem letzten Volkstanz des Jahres, in das Bürgerhaus nach Würding eingeladen. Über 170 Burschen und Dirndln, ihre Jugendleiter und weitere Gäste waren gekommen.

Nach dem Auftanz begrüßte sich Gaujugendleiter Robert Frank die Burschen und Dirndl die aus dem gesamten Gaugebiet von Freyung über Unteriglbach bis nach Aigen am Inn nach Würding gekommen waren. Er bedankte sich bei den Trachtlern vom Trachtenverein Grenzlandla Gögging, für die Vorbereitung und die Organisation des Jugendkathreintanzes. Wie Andreas Federl, Vorstand der Gögginger Trachtler, wünschte auch Gauvorstand Walter Söldner dem Trachtlernachwuchs viel Spaß beim Tanzen und übergab damit die Tanzfläche an die Trachtenjugend.

Gauvortänzer Thomas Roßmeier führte die jungen Trachtler durch den Volkstanzabend mit Boarischen, Volkstänzen und Landlern. Er zeigte den Jugendlichen auch den einen oder anderen Volkstanz, der nicht so bekannt ist. Bis zum Ende war die Tanzfläche voll und es wurde begeistert getanzt.

Am Ende waren sich alle einig: Es war ein schöner, aber viel zu kurzer Kathreintanz. Entsprechend dem Merksatz „Kathrein stellt `n Tanz ei!“ bleibt nun der Tanzboden während der „staaden Zeit“ leer. Dafür steigt aber auch bereits die Vorfreude auf den ersten Volkstanz nach Weihnachten. Dies ist der Trachtenball des Dreiflüsse-Trachtengaues in Ruhstorf am 18. Januar 2020. Dann eröffnet die Trachtenjugend mit dem Auftanz wieder den Tanz, zu dem die Dorfner Musi und die Iglbegga Ziachmusik aufspielen.

Letzte Änderung am Montag, 17 Februar 2020 21:26