Dreiflüsse-Trachtengau Passau e.V.
1. Gauvorstand Walter Söldner

Adresse:
Tresdorf 5a
94104 Tittling
Deutschland
Telefon:
+49 8504 4217
Fax:
+49 8504 920049
Mobil:
+49 160 98363747
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon:
http://www.dreifluessegau.de

 

Gauarchiv

Adresse:
Passauer Str. 42
94121 Salzweg
Deutschland
Kontakt

Gebiet IV

Gebiet IV

1. Vorstand:
Regina Haydn
Gründungsjahr:
1976
Mitgliederzahl:
115
Facebook:
https://www.facebook.com/HeimatvereinBuchberg/
Heimatverein Buchberg e.V.
Adresse:
Haag 8
94545 Hohenau
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon:
+49 8558 2439
Fax:
+49 8558 2449
Mobil:
+49 175 5964862
Informationen herunterladen als: vCard
Eine E-Mail senden
(optional)
Weitere Informationen:

Der Heimatverein Buchberg hat seit über 40 Jahren seinen Sitz in Buchberg, das zur Gemeinde Hohenau im Bayerischen Wald gehört.

Ziele des Vereins

Wir kümmern uns um die Erhaltung und Pflege von Volkstänzen, Schuhplattlern, Volksmusik und Volksliedern sowie um die Trachten- und Brauchtumspflege unserer Heimat.

Unsere Gruppen

Zur Zeit bestehen eine Volkstanzgruppe, eine Schuhplattlergruppe und eine Jugend-Volkstanzgruppe. Eine Schnalzergruppe befindet sich momentan im Aufbau.

Unsere Tracht

Der Heimatverein hat eine erneuerte Volkstracht. Sie wurde in Zusammenarbeit mit der damaligen Trachtenberaterin des Dreiflüssegaus, Frau Hildegard Dellefant, im Jahre 1976 geschaffen. Der Schnitt wurde nach alten Votivtafeln für den Raum Freyung entworfen; nur die Farbzusammenstellung der Dirndltrachten haben wir geändert. Die Tracht wird bei Vereinsveranstaltungen und auch an Sonn- und Feiertagen getragen. Es gibt eine Burschen- und eine Dirndltracht. 

Tracht des Heimatvereins Buchberg
Tracht des Heimatvereins Buchberg

Die Dirndltracht

Die Bestandteile der Dirndltracht sind ein Mieder, ein Trachtenrock, eine Schürze, eine weiße Bluse, eine weiße Strumpfhose, eine weiße knielange Unterhose, ein weißer Unterrock, schwarze Schuhe sowie eine schwarze Wolljacke und ein schwarzer Trachtenbeutel. Als Farben dominieren blau und schwarz.  Das Mieder besteht aus blaugemustertem Wollbrokat, ist mit schwarzem Samt und schmalen Goldschnüren eingefasst und mit goldenen Miederhaken und schwarzem Samtband geschnürt. Der dunkelblaue Miedereinsatz mit Goldborte ist einfach gehalten.  Die weiße Bluse ist aus Baumwolle, hochgeschlossen mit Dreiviertelarm und Smoknäherei. Der Rock ist schwarz, reich gereiht und hat ein hellblaues, ca. 15 cm breites Kittelblech. Die Schürze ist aus hellblauem Seidenbrokat. Die Unterwäsche ist weiß aus feinem Leinen mit Spitzen besetzt.  Die gemusterte Baumwollstrumpfhose ist weiß, die Trachtenschuhe schwarz. Zur Tracht gehört auch ein schwarzer Trachtenbeutel mit zwei Goldborten. Eine schwarze hochgeschlossene Wolljacke für kühle Tage, mit einem kleinen Schößchen, vollendet die Tracht. Als Schmuck ziert das Dirndl eine silberne Brosche.  

Die Burschentracht

Die Burschentracht setzt sich aus einer Trachtenjacke, einer Trachtenweste, einer Trachtenhose, Hosenträgern, Trachtenstrümpfen, Schuhen, einem Trachtenhemd, dem Trachtenhund und dem „Schleiferl“ zusammen. Als Farben dominieren blau, rot und schwarz.  Die Jacke ist aus dunkelblauem Wolltuch mit schwarzer Stickerei angefertigt , zweireihig mit schwarzen Kuhhornknöpfen besetzt. Die Weste ist aus rot gemustertem Wollbrokat mit silbernen Trachtenknöpfen.  Dazu trägt man ein einfaches weißes Hemd aus Leinen- oder Baumwollstoff, mit einem schwarzen Wollschleiferl als Halsbinderl. Neben der schwarzen Lederkniebundhose mit heller Stickerei kann auch eine schwarze, lange Hose getragen werden. Auf die Hosenträger ist das Vereinswappen aufgestickt.  Der schwarze Filzhut ist flach und mit Samtband verziert. Die handgestrickten Wollstrümpfe sind cremefarben, und die Haferlschuhe schwarz.

Unsere Fahne

Fahne VorderseiteFahne Rückseite

Die Fahne mit weinrotem Hintergrund ist auf beiden Seiten bestickt. Auf der Vorderseite ist die Erasmuskapelle und die Ruine Neuenbuchberg sowie das Buchberger und das Hohenauer Wappen zu sehen. Außerdem enthält sie die Umschrift: „Heimatverein Buchberg e. V.“ und die Jahreszahlen 1976 für das Gründungsjahr und 1986 für die Fahnenweihe.  „Hoit ma z’samm in Freid und Not und unser Hoamat schütze Gott“ ist als Umschrift auf der hellen Rückseite über der Bruderhand, einer Trachtenfamilie und der Stub’nmusi aufgestickt.